Startseite
Wir über uns
Termine



musikalische Leitung:  
Register: Besetzung:
Klarinette Albert Bayer, Stefan Hambrecht,
 Manfred Moser, Kerstin Schlegel
Trompete Andreas Resch
Flügelhorn Volker Allgeier, Fred Bammert
Waldhorn Markus Käfer
Tenorhorn Dieter Maser, Manfred Scherer
Bariton Martin Ams, Theo Weidner
Posaune Stefan Baumer, Michael Goby
Tuba Richard Hippach, Peter Teuber
SchlagwerkDino


Waldkirch ist große Kreisstadt und liegt im Südschwarzwald.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.stadt-waldkirch.de


Bereits im Jahr 1968 stellte die damals neugewählte Vorstandschaft der Stadtmusik Waldkirch unter Vorstand Peter Wehrle eine neue musikalische Formation zusammen. Diese "kleine Besetzung" sollte das Gesamtorchester bei kleineren Auftritten und Festen entlasten.
Dabei hatte man das Glück, daß mit dem Solo-Trompeter, Herbert Kachel, ein Vollblutmusiker zur Verfügung stand, der die besten Voraussetzungen für die musikalische Leitung mitbrachte.
Zunächst beschränkte man sich auf kleinere Auftritte, bei denen Märsche, Walzer und Polkas aus dem Notenarchiv der Stadtmusik gespielt wurden.

Gegen Ende des Jahres 1968 wurde es dann ernst:
Die Freiwillige Feuerwehr Waldkirch verpflichtete, die immer noch namenlose "kleine Besetzung" für die musikalische Umrahmung des 1. Burgfestes auf der Kastelburg am Samstag- und Sonntagabend im August 1969.
Mit großer Freude fieberte man dem Auftritt entgegen, versprachen doch die "Kollnauer Elztalmusikanten" ihr komplettes Notenmaterial zur Verfügung zu stellen.
Wer nun geglaubt hatte, man sei bestens für den Auftritt gerüstet, sah sich schwer getäuscht. Acht Tage vor dem Burgfest wurde mitgeteilt, daß die Noten nicht zur Verfügung stehen, weil man diese "selber benötige". Der Ärger war groß, aber absagen wollte und konnte man der Feuerwehr nicht mehr.
Nun begann ein Kraftakt, der in seiner Art wohl einmalig war und bleiben wird:
Peter Wehrle und Herbert Kachel nahmen einen Tag Urlaub und fuhren zum Blasmusikverlag Halter nach Karlsruhe. Dort kauften sie alles zusammen was es an Noten für eine kleine Besetzung gab.
Zwei Tage vor dem Burgfest probte man insgesamt 12 (!) Stunden um die Stücke einigermaßen "drauf" zu haben.
Die Mühen lohnten sich, denn die Aufführungen wurden ein voller Erfolg und Veranstalter wie Publikum waren mit den Darbietungen sehr zufrieden.

Angesichts dieses Erfolges hatte Vorstand Peter Wehrle keine Schwierigkeiten mehr, die Musiker zu überzeugen, daß man unbedingt weiter machen sollte.
Somit war die Formation gefunden und die Namenssuche begann.
Sein Vorschlag sich "Kandelmusikanten" zu nennen, fand einhellige Zustimmung.  Die "Kandelmusikanten" waren damit offiziell gegründet.

Danach ging es Schlag auf Schlag:
Es folgten unzählige Auftritte bei eigenen Stadtmusikveranstaltungen z.B. dem "fröhlichen Weindorf" in der Schwarzenberghalle, den Heimatabenden der Stadt Waldkirch sowie Vereinsfesten im gesamten badischen Raum.
Aber auch bei überregionalen und internationalen Veranstaltungen in Köln, München, Zürich, Meran und Luzern musizierten die "Kandler".
So wurden wir mehrmals für Veranstaltungen der "Zentralen Marketinggesellschaft der Deutschen Agrarwirtschaft" in die Schweiz verpflichtet.
Besonders stolz sind wir auf das mehrjährige Mitwirken bei den Oktoberfesten der "Großen Braunsfelder Karnevalsgesellschaft" in Köln ab dem Jahr 1976.

- Stand 1986 -
Quelle: "Das ist Waldkirchs Stadtmusik" - Chronik zum 150-jährigen Jubiläum der Stadtmusik Waldkirch 1836 - 1986. Beitrag von Peter Wehrle ab Seite 164 ff.

Kandler im Jahr 1980

Die "Kandler" auf dem Kandel, unserem "Namens- und Hausberg", anlässlich des 10-jährigen Jubiläums im Jahr 1978.

Musikalische Leitung und Besetzung im Jahr 1978:

musikalischer Leiter:   Herbert Kachel (stehend vorne rechts)
Register: Besetzung:
Klarinette Albert Bayer, Manfred Moser,
 Peter Wehrle, Peter Würmle
Trompete Fred Bammert, Bernhard Schmieder
Flügelhorn Klaus Öschger, Herbert Kachel
Waldhorn Hermann Ambs, Ernst Joos
Tenorhorn Karlheinz Scherer
Bariton Gerhard Ams
Tuba Horst Springweiler
Schlagwerk Max Weber

An dieser Stelle gedenken wir unserer leider allzu früh verstorbenen Musikerkameraden Hermann Ambs, Ernst Joos, Herbert Kachel, Werner Rümmele,  Horst Springweiler und Herbert Hug. Wir werden ihnen immer ein ehrendes Andenken bewahren.


Kontakt/Anregungen: mailto:kandelmusikanten@t-online.de